KULTURBLOG - GEHÖRTES UND ERLESNES AUS SKANDINAVIEN

VAMP - TIR N`A NOIR

FAZIT:

Dieses Video zeigt einen ganz besonderen Auftritt der Band Vamp mit dem norwegischen Rundfunkorchester, wo man im Rahmen der Tour bzw. des Projektes "I full symfoni" gemeinsam die grössten Hits der Band aufführte. Bei dem wohl populärsten Song "Tir n`a Noir" kamen dann Jan Toft und Rita Eriksen, die bei der Originalaufnahme des Liedes 1993 mitgewirkt hatten, als Gäste auf die Bühne, um erneut einen Part zu singen. Gänsehaut ist garantiert.... - besonders wenn Rita ihren Part der Maria McKear singt, der Frau, die im Text von ihrem Mann sehr stark vermisst wird.

 In dem Video ist ebenfalls sehr schön zu erkennen, dass die Musiker von Vamp alle mit Herz und Seele dabei sind und mit purer Lust musizieren. Ein absoluter Hochgenuss, den man in Zeiten unzähliger Casting-Shows nur noch selten in dieser Form erleben darf. Also: Unbedingt anschauen, den Sound aufdrehen, die Augen schließen und weit weg träumen - an eine Küste in Irland, Norwegen, Island oder wo auch immer Euer Herz hingehört....

Es gibt sie, aber leider viel zu selten: Songs, die einen tiefen Eindruck bei uns hinterlassen, Stimmungen regelrecht zaubern und manchmal auch unser Leben massiv beeinflussen - in jedem Fall aber mit besonderen Erinnerungen verbunden sind. So geht es uns mit dem Song "Tir n`a Noir" von der norwegischen Band Vamp - für uns die Hymne unserer ständigen Sehnsucht nach Norwegen. Wir waren damals in einem dunklen November in einer Hütte in Südnorwegen, der Kamin prasselte, draußen kündigte sich der erste Schnee an und wir lasen jeder einen skandinavischen Krimi, als plötzlich im Radio auf dem Kanal "Radio Norge" dieses magische Lied kam - voller Fernweh, Melancholie, Sehnsucht und dennoch immer positiv, optimistisch. Wahnsinn !!

Immer wenn wir seitdem diesen Song hören, erfasst uns eine ganz besondere Stimmung und erreicht uns die Emotionalität dieses Stückes erneut. 

Die Band  Vamp (gegründet 1990) besteht heute aus den fünf norwegischen Musikern Øyvind Staveland, Calle Øyvind Apeland, Paul Hansen, Bjørn Berge, Odin Staveland und Tore Jamne. Das Spektrum der Musiker aus Haugesund ist sehr breit und am ehesten einem Mix aus traditioneller norwegischer Musik, Celtic Rockelementen und klassischem Folkrock zuzuordnen.

 

Vamp hat bisher bereits neun Studioalben veröffentlicht und zählt damit zu den populärsten und erfolgreichsten Bands in Norwegen, von der sicher auch noch einiges zu erwarten ist - wir freuen uns bereits darauf und werden jetzt erst einmal wieder "Tir n`a Noir" hören und uns nach Norwegen träumen....

 


 

Lyrics: 

Det e svart novembar, havet knuse mot strand

Ein forliste drøm fra et sommargrønt land.

Men eg huske ennå vakre Mary McKear,

Longt vest i Tir n'a Noir

 

Va du drøm? Va du te? Va du hud? Va du blod?

Eg kan hørra deg le. Eg kan huska eg lo.

Bakom horisontar,

Så forvitra og glir

E du mi,

Mi Mary McKear.

 

Når min rustne kropp går i bakkane tungt

Hørr'eg nåken hviska bakom vintrane ungt:

Kom tebage, venn, ifra kneipar og svir.

Kom igjen te Tir n'a Noir.

 

Kom te hud. Kom te sinn ifra alt så e grått.

Eg ska stryga ditt kinn, gjera blikket ditt blått.

For bak horisontar,

Så forvitra og glir

E eg di,

Di Mary McKear.

 

Så når kvelden komme og eg stilt går ombord,

Og min livbåt blir låra i seks fot med jord,

Seil' eg vest i havet te Mary McKear i

Det grønna Tir n'a Noir.

 

Te drøm og te kinn og ein himmel av trøst

Kor allting e sinn og eg hørre di røst:

Horisontar fins ikkje.

Alt du tar på forblir

Eg e di ,

Di Mary McKear.

0 Kommentare

JØRN LIER HORST - EISIGE SCHATTEN

Klick auf das Buch und erfahre mehr oder kaufe direkt bei amazon*:

FAZIT:

Kurz vor Weihnachten wird in dem beschaulichen Hafenstädtchen Stavern eine Leiche entdeckt. Offenbar hat der alte Mann in seiner Wohnung schon seit Monaten tot vor dem Fernseher gesessen. Alles deutet auf einen natürlichen Tod hin. Wenig später taucht in der Nähe, verborgen unter einer Tanne, zu einem Eisblock gefroren, eine zweite Männerleiche auf. Kommissar Wisting kommen ernste Zweifel, ob das nur Zufall sein kann. Vor allem als man in der Jacke des Toten aus dem Wald ein Dokument findet, auf dem die Fingerabdrücke eines vom FBI gesuchten Serienmörders identifiziert werden. Der Mann hat in Amerika bereits zahlreiche Opfer auf dem Gewissen. Geht seine Mordserie jetzt in Norwegen weiter?  (Copyright Verlag Kroemer Knaur / Klappentext des Buches)

 

Der 1970 geborene Schriftsteller Jørn Lier Horst (zu seiner deutschsprachigen Homepage) ist in seiner Heimat Norwegen  bereits viel populärer als in Deutschland - kein Wunder, denn dort erschienen bereits elf spannende Kriminalromane um seinen Protagonisten, den Ermittler William Wisting. Da Horst in früheren Jahren selbst als Kriminalhauptkommissar ermittelt hat, gelingt es ihm, die Ermittlungen und das Umfeld seiner Romanfigur sehr detailgetreu und authentisch darzustellen. Wisting ist, im Gegensatz zu vielen anderen "Helden" in skandinavischen Krimis, weder besonders kantig oder profiliert, sondern eher ein durchschnittlicher und angenehmer Zeitgenosse, alleinlebend und mit einer guten Beziehung zu seiner erwachsenen Tochter, Line Wisting. Diese ist Journalistin und hat in diesem Roman ebenfalls eine tragende Rolle, kreuzen sich doch, nachdem die Handlung mit einem guten Spannungsbogen aufgebaut wurde, die aktuellen Recherchen von Vater und Tochter - bis zu einer sehr überraschenden Wendung und Auflösung in dem Fall. Für uns der Osterkrimi in diesem Jahr - mit der Gewissheit, dass noch weitere von Jørn Lier Horst folgend werden. Für uns in jedem Fall lesens- und empfehlenswert - deshalb auch 4 Sterne.

 


0 Kommentare

LOTTE & SØREN HAMMER - EINSAME HERZEN

Klick auf das Buch und erfahre mehr oder kaufe direkt bei amazon:

FAZIT:

Unfall oder Mord ? Mit einem einfachen Fall soll Kommissar Simonsen nach einem Herzinfarkt seine Wiedereingliederung beginnen. Doch der tödliche Treppensturz des Postboten Jørgen Kramer Nielsen weist zahlreiche Ungereimtheiten auf. Bei seinen Nachforschungen stößt Simonen auf ein Gefelgt miteinander verwobener Schicksale. Und auf den "Club der einsamen Herzen", den sechs Abiturienten 1969 gegründet hatten. Cool wollten sie sein, dazugehören. Aber in einem Ferienhaus am Meer, in dem sie für die Prüfungen büffelten, entgleiste die Situation. Und die gescheiterten Träume von damals fordern weiter ihren Tribut. (Copyright Knaur Verlag / Klappentext des Buches)

 

Obwohl es sich nicht um das Debüt des Autorenpaares aus Dänemark ( Lotte Hammer lebt wie ihr Bruder Søren Hammer in Frederiksvaerk) handelt, lernen wir durch den Bestseller "Einsame Herzen" erstmals ihre Romanfigur Kommissar Simonsen kennen, der durchaus erfolgreich das gängige Klischee skandinavischer Ermittler bedient, nach einem Herzinfarkt in einer gewissen Sinnkrise steckt und (vielleicht deshalb) in diesem Buch auch seine eigene Vergangenheit aufarbeitet. Diese Auseinandersetzung von Simonsen mit den späten 60er Jahren haben die Autoren gut mit der restlichen Handlung verwoben, da diese ebenfalls bis in diese zurück reicht. Die Charaktere sind gut und treffend beschrieben, die Geschichte selbst ist spannend erzählt und liest sich damit gut. Dennoch fehlen einige Details für den "ganz großen Wurf", sind einige Punkte im Handlungsstrang unlogisch, eindeutig vorhersehbar oder auch unrealistisch. Vielleicht einer der Gründe, warum dieser Roman in vielen einschlägigen Rezensionen auch nur mit 3- 4 Sternen bewertet wird.... In jedem Fall nähert man sich im Verlauf des Buches gut unterhalten dem Showdown, der Auflösung des Falles, um dann etwas verwundert eine etwas eigenwillige, zumindest auch überraschende Auflösung zu erfahren, die einen aber irgendwie auch ratlos und irritiert zurück lässt. Ein Grund für uns, diese Rezension bewusst mit vierzehn Tagen zeitlichem Abstand zu schreiben, um uns eine emotionale Distanz zu ermöglichen. Fazit: Dieses Buch ist eine nette, gute Kriminalgeschichte - nicht mehr und nicht weniger. Also (gerade so) 4 Sterne !!

 


VAMP - TIR N`A NOIR

FAZIT:

Dieses Video zeigt einen ganz besonderen Auftritt der Band Vamp mit dem norwegischen Rundfunkorchester, wo man im Rahmen der Tour bzw. des Projektes "I full symfoni" gemeinsam die grössten Hits der Band aufführte. Bei dem wohl populärsten Song "Tir n`a Noir" kamen dann Jan Toft und Rita Eriksen, die bei der Originalaufnahme des Liedes 1993 mitgewirkt hatten, als Gäste auf die Bühne, um erneut einen Part zu singen. Gänsehaut ist garantiert.... - besonders wenn Rita ihren Part der Maria McKear singt, der Frau, die im Text von ihrem Mann sehr stark vermisst wird.

 In dem Video ist ebenfalls sehr schön zu erkennen, dass die Musiker von Vamp alle mit Herz und Seele dabei sind und mit purer Lust musizieren. Ein absoluter Hochgenuss, den man in Zeiten unzähliger Casting-Shows nur noch selten in dieser Form erleben darf. Also: Unbedingt anschauen, den Sound aufdrehen, die Augen schließen und weit weg träumen - an eine Küste in Irland, Norwegen, Island oder wo auch immer Euer Herz hingehört....

Es gibt sie, aber leider viel zu selten: Songs, die einen tiefen Eindruck bei uns hinterlassen, Stimmungen regelrecht zaubern und manchmal auch unser Leben massiv beeinflussen - in jedem Fall aber mit besonderen Erinnerungen verbunden sind. So geht es uns mit dem Song "Tir n`a Noir" von der norwegischen Band Vamp - für uns die Hymne unserer ständigen Sehnsucht nach Norwegen. Wir waren damals in einem dunklen November in einer Hütte in Südnorwegen, der Kamin prasselte, draußen kündigte sich der erste Schnee an und wir lasen jeder einen skandinavischen Krimi, als plötzlich im Radio auf dem Kanal "Radio Norge" dieses magische Lied kam - voller Fernweh, Melancholie, Sehnsucht und dennoch immer positiv, optimistisch. Wahnsinn !!

Immer wenn wir seitdem diesen Song hören, erfasst uns eine ganz besondere Stimmung und erreicht uns die Emotionalität dieses Stückes erneut. 

Die Band  Vamp (gegründet 1990) besteht heute aus den fünf norwegischen Musikern Øyvind Staveland, Calle Øyvind Apeland, Paul Hansen, Bjørn Berge, Odin Staveland und Tore Jamne. Das Spektrum der Musiker aus Haugesund ist sehr breit und am ehesten einem Mix aus traditioneller norwegischer Musik, Celtic Rockelementen und klassischem Folkrock zuzuordnen.

 

Vamp hat bisher bereits neun Studioalben veröffentlicht und zählt damit zu den populärsten und erfolgreichsten Bands in Norwegen, von der sicher auch noch einiges zu erwarten ist - wir freuen uns bereits darauf und werden jetzt erst einmal wieder "Tir n`a Noir" hören und uns nach Norwegen träumen....

 


 

Lyrics: 

Det e svart novembar, havet knuse mot strand

Ein forliste drøm fra et sommargrønt land.

Men eg huske ennå vakre Mary McKear,

Longt vest i Tir n'a Noir

 

Va du drøm? Va du te? Va du hud? Va du blod?

Eg kan hørra deg le. Eg kan huska eg lo.

Bakom horisontar,

Så forvitra og glir

E du mi,

Mi Mary McKear.

 

Når min rustne kropp går i bakkane tungt

Hørr'eg nåken hviska bakom vintrane ungt:

Kom tebage, venn, ifra kneipar og svir.

Kom igjen te Tir n'a Noir.

 

Kom te hud. Kom te sinn ifra alt så e grått.

Eg ska stryga ditt kinn, gjera blikket ditt blått.

For bak horisontar,

Så forvitra og glir

E eg di,

Di Mary McKear.

 

Så når kvelden komme og eg stilt går ombord,

Og min livbåt blir låra i seks fot med jord,

Seil' eg vest i havet te Mary McKear i

Det grønna Tir n'a Noir.

 

Te drøm og te kinn og ein himmel av trøst

Kor allting e sinn og eg hørre di røst:

Horisontar fins ikkje.

Alt du tar på forblir

Eg e di ,

Di Mary McKear.

ARNE DAHL - SIEBEN MINUS EINS

Klick auf das Buch und erfahre mehr oder kaufe direkt bei amazon:

FAZIT:

Als er die Blutspuren in dem labyrinthischen Kellerverlies findet, ist sich Kriminalkommissar Sam Berger sicher: Das unerklärliche Verschwinden der jungen Frau steht mit früheren Fällen in Verbindung, es muss weitere Opfer desselben Täters geben. Nur fehlt von denen jede Spur. Mit seiner waghalsigen Theorie von einem Serientäter steht Sam Berger alleine da und gerät bald von mehreren Seiten unter Beschuss. Allan Gudmundsson, sein Chef, hat wenig Verständnis für Bergers riskante Alleingänge und droht, ihn zu feuern. Dann entdeckt Sam Berger Spuren. Spuren, die nur er lesen kann, gelegt von einem Menschen, der ihn allzu gut zu kennen scheint. Sie führen ihn zu einem verlassenen alten Bootshaus und von dort zu einer längst verloren geglaubten Erinnerung. Tief verborgen in Bergers Vergangenheit gibt es etwas, das ihn mit den brutalen Verbrechen verbindet. Etwas, das lange Zeit keine Bedeutung zu haben schien, und das der Täter jetzt mit gutem Grund ans Licht holt. (Copyright Piper Verlag / Klappentext des Buches)

 

Vor ungefähr zwei Jahren beschäftigten wir uns schon einmal mit Arne Dahl - einer der führenden Krimiautoren in Skandinavien. Das damalige Buch, welches wir lasen, konnte uns nicht überzeugen und so verloren wir Arne Dahl eine Zeit lang aus den Augen. Mit seinem neuen Buch und damit dem gleichzeitigen Start seiner neuen Krimiserie  des Ermittlerduos "Berger & Bloom" in "Sieben Minus Eins" (lange Zeit Platz 1 in der Bestsellerliste) sollte er nun bei uns eine neue Chance erhalten. Wir waren neugierig, da dieses Buch von der Presse lang fast nur positive Kritiken erhalten hat.  Gespannt und voller Erwartung waren die ersten Kapitel schnell weggelesen, aber leider holt uns auch dieser Krimi nicht wirklich ab. Der Einband verspricht eigentlich Spannung  - nur diese haben wir im Buch gänzlich vermisst. Die Story ist wirr und zum Teil unlogisch, die handelnden Akteure haben kein Profil und wir waren ehrlich gesagt froh, als das Buch endlich ausgelesen war.  Erneut konnte Arne Dahl uns nicht überzeugen - daher ist unser Fazit für dieses Buch leider auch nur ein Stern.

 


EVA WEEL SKRAM - SELMAS SANG

FAZIT:

Eva Weel Skram, ist besser bekannt als Sängerin und Songwriterin des Popduos

" EVA & THE HEARTMAKER". Die junge Künstlerin wurde am 17. Dezember 1985 in Sogndal geboren. Die andere Hälfte des Duos ist Thomas Stenersen, der nicht nur der Gitarrist sondern auch zugleich der  Ehemann von Eva ist. Das Duo hat sich inzwischen als eine der erfolgreichsten Popgruppen Norwegens etabliert. Eva & Thomas veröffentlichten bisher schon 4 Studioalben und haben mit Singles wie z. B. "Mr. Tokio" und "Traces of You" beachtliches Aufsehen in Norwegen erregt. 2016 war für Eva ein besonderes erfolgreiches Jahr, neben mehreren Fernsehauftritten, Festivals und eigenen  Konzerten schrieb das Ehepaar für den alljährlichen Weihnachtskalender von NRK SUPER mit dem Motto "Snøfall" den Song "Selmas Sang" und veröffentlichte diesen am 25.11.2016.

 

Eine absolut gelungene Ballade, die auch ohne Schnee in Deutschland eine winterliche Atmosphäre schafft. Typisch Skandinavisch steht auch bei diesem Duo die Musik im Vordergrund und wir hoffen die Beiden schaffen es in den nächsten Jahren auf die internationale Bühne, Ohrwurmpotential ist jedenfalls vorhanden. Auch 2017 kann man EVA in Norwegen live erleben. Die Tourdaten dazu gibt es HIER


FREDDY KALAS - JOVIAL

FAZIT:

Hinter dem Künstlernamen  "Freddy Kalas" verbirgt sich der aus Drammen (Südnorwegen) stammende Musiker Frederik Auke.

Frederik erblickte 1990 das Licht der Welt und  macht bereits seit seinem zwölften Lebensjahr Musik. Seinen ersten Hit landete er 2011 gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Simen.

Ende 2014 versuchte es Kalas dann allein und landete auf Anhieb mit seinem Song "Pinne for landet" einen Nummer Eins Hit in den norwegischen Charts. Seine darauf folgende Single "Hey Ho" erreichte sogar im Nachbarland Schweden die Top 10. Seine Songs "Jovial" und "Feel da Rush", zwei weitere hitverdächtige Produktionen aus diesem Jahr, stürmten ebenfalls die Charts in seiner Heimat. Inzwischen versucht er sich international zu etablieren: Sein neuster Song  "Sunshine Hits My Face" ist ein gefälliger, englischsprachiger Song mit viel Potential, der ebenfalls auf keiner Party fehlen darf.  Leider gibt es von Freddy Kalas noch kein Album - aber das lässt bei so vielen Single-Hits sicher nicht mehr lange auf sich warten.

Reinhören und Reinschauen könnt ihr hier in seinen Hit "Jovial" aus diesem Jahr, den er noch auf norwegisch singt. Wir sind auf Eure Kommentare gespannt...

 


GARD SVEEN - DER LETZTE PILGER

FAZIT:

Es ist Frühling in Oslo, als ein grausames Verbrechen geschieht: Der ehemalige Widerstandskämpfer Carl Oscar Krogh wird brutal ermordet. Während des Krieges stand er stets auf der richtigen Seite. Wer bringt einen Mann um, den alle bewundern? Kurz zuvor findet man in der Nordmarka drei Leichen. Unter ihnen ein kleines Mädchen. Kommissar Tommy Bergmann, scharfsinnig, klug und ein Selbsthasser voller innerer Abgründe, sieht einen Zusammenhang: Die Toten stehen in Verbindung zu Agnes Gerner, einer Agentin des Widerstandes. Je mehr Tommy Bergmann über die schöne und hochintelligente Frau herausfindet, umso gefährlicher erscheint sie ihm. 

 

 

Was für ein Debüt...!! Die erste Veröffentlichung für Gard Sveen, der erste Fall für Tommy Bergmann und wir können das nächste Buch kaum erwarten. Deutsche Soldaten, norwegische Widerstandskämpfer, Verräter, Kollaborateure, ein charismatischer Ermittler und Handlungsstränge während der deutschen Besatzung Norwegens, nach dem Krieg als auch in unserer Zeit: Jede Menge spannende Zutaten für einen spannenden Plot, den aber viele andere Krimiautoren sicher nicht so spannend, flüssig und souverän zusammengesetzt hätten wie der norwegische Newcomer Sveen. Er springt selbstsicher und immer zum richtigen Zeitpunkt der Geschichten zwischen den einzelnen Epochen und Handlungssträngen, um dann die Handlung zielsicher und sehr gut auf ein überraschendes Finale hin zu führen. Absolut lesenswert und damit absolut empfehlenswert - bedeutet zugleich fünf Sterne von uns.


MEDINA - WE SURVIVE

FAZIT:

Hinter dem Pseudonym Medina verbirgt sich die am 30. November 1982 in Aarhus geborene Andrea Fuentealba Valbak. Die dänische Sängerin ist in der Elektro - Pop Welt zu Hause und in ihrer Heimat bereits ein absoluter Superstar. 

Bekannt wurde die Dänin mit ihrem Album „Welcome to Medina“und der ausgekoppelten Hitsingle „You and I“. Mit dieser Single eroberte sie auch Deutschland und landete auf vorderen Chartplätzen. 2009 wurde sie bei den  MTV Europe Music Awards 2009 als beste dänische Interpretin ausgezeichnet. Rund vier Jahre nach ihrem letzten Album will Medina nun mit ihren neuen Album "WE SURVIVE" auch international durchstarten. Wir können nur sagen - Reinhören lohnt sich in jedem Fall.

Medina schrieb alle ihrer Songs selbst, die sich beinahe alle mit der Liebe beschäftigen. Ihre unverwechselbare Stimme vereint mit harmonische Klängen und elektronischen Beats machen ihre Musik sehr speziell und geben ihr einen eigenen Stil.

Leider wurde ihre geplante Tour im November 2016 abgesagt. Der Veranstalter macht nunmehr aber Hoffnung, dass sie 2017 nach Deutschland zurückkehrt. 

 


VIVECA STEN - TOD IN STILLER NACHT

FAZIT:

Es ist tiefster Winter auf Sandhamn, ein eisiger Sturm fegt durch die leeren Straßen. An Heiligabend nimmt eine verängstigte Frau das letzte Schiff auf die Insel. Als man ihre gefrorene Leiche am nächsten Tag vor dem Seglerhotel findet, wird Thomas Andreasson nach Sandhamn gerufen. Seine Ermittlungen ergeben, dass es sich bei dem Opfer um eine prominente Kriegsberichterstatterin handelt, die zahlreichen Morddrohungen ausgesetzt war. Fremdenfeindliche Zwischentöne und ein besonders professioneller Mörder machen den Fall für Thomas noch verzwickter. Da geschieht ein zweiter Mord … In der Zwischenzeit kämpft Thomas’ Jugendfreundin Nora mit ganz anderen Problemen. Ihre berufliche Integrität als Bankjuristin ist infrage gestellt. Schließlich muss sie eine Entscheidung treffen, die ihr ganzes Leben verändern wird.

 

Viveca Stens sechster Bestseller – ein Roman über falsche Hoffnungen und unermessliche Schande.

Die Frankfurter Rundschau titelt: >>Tod in der Stille ist einer der spannendsten Krimis von Viveca Sten<< -

dem schliessen wir uns absolut an.  Der Krimi ist spannend geschrieben und die Autorin schafft es mit ihren brillanten Erzählweise ein Stück Norden nach Hause zu holen. Auch die Charaktere und deren Lebenssituation werden,  wie immer, sehr realitätsnah beschrieben. Ein kleiner Kritikpunkt: Nora ist diesmal nicht in die Ermittlungen  involviert, was wir persönlich ein bisschen schade finden, da sie als "Privatdetektivin" die bisherigen Storys rund gemacht hat.

Trotzdem absolut lesenswert, spannend und sehr aktuell an die Herausforderungen der heutigen Zeit angelehnt.

 


LARS KEPLER - ICH JAGE DICH

FAZIT:

Der Serienmörder folgt einem perfiden Muster: Er filmt Frauen abends durch das erleuchtete Fenster und schickt den Clip an die Polizei. Und dann ermordet er die Frauen. Die Kriminalpolizei versucht alles, um einen nächsten Mord zu verhindern. Aber der Mörder ist ihnen immer einen Schritt voraus ... 

 

Joona Linna ermittelt in seinem fünften Fall (Taschenbuch VÖ 04.16). Wir haben dieses Buch sehnsüchtig erwartet und es nach seinem Erscheinen dann verschlungen wie schon die anderen Fälle von Linna zuvor. Dieses Buch fesselt einen erneut von der ersten Seite bis zur letzten Seite, so das man es kaum zur Seite legen kann. der gesamte Plot ist wieder absolut angsteinflößend, gruslig und definitiv nichts für schwache Nerven. 

Allerdings müssen die Autoren zunehmend aufpassen, um nicht zu überziehen. Die Hauptdarsteller mutieren mehr und mehr zu Superhelden  - dies nimmt der Story etwas die Realität. Außerdem wurde Jonna Linna in diesem Band nur eine Nebenrolle zugestanden und der für mich eher unsympathische  Doctor Ball ermittelt hauptsächlich. Trotzdem wieder ein lesenswertes Buch  vom schwedischen Autorenteam -  Jaaaaa, und auch ich schliesse fortan bei beginnender Dämmerung die Vorhänge.

 

 


SAMUEL BJØRK - ENGELSKALT

FAZIT:

Ein Spaziergänger findet im norwegischen Wald ein totes Mädchen, das mit einem Springseil an einem Baum aufgehängt wurde und ein Schild um den Hals trägt: „Ich reise allein.“ Kommissar Holger Munch beschließt, sich der Hilfe seiner Kollegin Mia Krüger zu versichern, deren Spürsinn unschlagbar ist. Er reist auf die Insel Hitra, um sie abzuholen. Was Munch nicht weiß: Mia hat sich dorthin zurückgezogen, um sich umzubringen. Doch als sie die Bilder des toten Mädchens sieht, entdeckt sie ein Detail, das bisher übersehen wurde – und das darauf schließen lässt, dass es nicht bei dem einen Opfer bleiben wird ...

 

Kommissar Munch ermittelt in seinem ersten Fall. 

Dieses Buch bietet Spannung pur, mit einem überraschenden und  unerwarteten Ende. Krimifans werden dieses Buch lieben.

Klares Fazit: Hohes Suchtpotenzial

Wir freuen uns deshalb schon auf Band II, welcher im Oktober diesen Jahres veröffentlicht wird.

 


AURORA - ALL MY DEMONS GREETING ME AS A FRIEND

FAZIT:

Die junge Norwegerin Aurora Asknes wurde 1996 in Stavanger geboren und ist wahrscheinlich vielen bereits bekannt durch ihren Titel "Running with the wolfes" aus der Vodafone Werbung. Dieser befindet sich ebenfalls auf ihrem neuen Album: "All my demons greeting me as a friend", welches im März 2016 erschien.

Mit diesem Album sorgt die junge Künstlerin mächtig für Furore.

Die Stimme von Aurora ist unverwechselbar. Sie versprüht eine tiefe Liebe zu ihrer Musik, bei der man spätestens nach wenigen Songs selbst ins Träumen gerät. Das Albums ist extrem vielfältig und deckt damit ein breites musikalisches Spektrum ab. Ein Vergleich zu anderen Künstlern ist daher kaum möglich. Aurora hat schon jetzt, in ihren jungen Jahren, einen eigenen Stil entwickelt - wahrscheinlich einer der Gründe für ihren Erfolg, da ihre Musik erfrischend und auffallend anders klingt. Selbst das Musikmagazin "Rolling Stone" befindet die 20-Jährige für eine der spannendsten Newcomerinnen der internationalen Musikwelt. Sicherlich wird von ihr noch viel zu hören sein - was wir gespannt hoffen. Ihr aktuelles Album ist in  jedem Fall für uns absolut EMPFEHLENSWERT. 


SIVERT HØYEM - LIONESS

FAZIT:

Im Januar 2016 erschien das nunmehr sechste Soloalbum des norwegischen Ausnahmekünstlers mit der außergewöhnlichen Stimme, die scheinbar selbst skandinavische Gletscher zum Schmelzen bringen könnte. Um es vorwegzunehmen: LIONESS ist für uns das bisher beste Album aus dem umfangreichen musikalischen Schaffen von Sivert. Die für uns untrennbar mit seinem Namen verbundene (typisch skandinavische) Melancholie und die ihm sehr eigene Mystik finden sich in den meisten Songs wieder - ABER: Da ist auch erstmals, oft nur leicht und angedeutet eine leichte Nuance von Leichtigkeit, Aufbruch und damit helleren Tönen. Eine wahnsinnig gute Mischung und eine deutliche musikalische Weiterentwicklung, ohne die eigenen  Wurzeln zu verraten oder sich im Sinn von irgendeinem Mainstream zu verbiegen. Es ist ganz klar ein typisches und sensationell gut gemachtes Sivert Høyem Album, welches aus unserer Sicht eine weiteren Meilenstein in seiner Entwicklung und in seinem schon beachtlichen Gesamtwerk darstellt. Deshalb ganz klar FÜNF STERNE von uns für dieses geniale Album.

Zum Reinhören empfohlen:  "Sleepwalking Man"  / "Silences" / "Fool to your crown"



Auch interessant für dich ?