VAMP - TIR N`A NOIR

FAZIT:

Dieses Video zeigt einen ganz besonderen Auftritt der Band Vamp mit dem norwegischen Rundfunkorchester, wo man im Rahmen der Tour bzw. des Projektes "I full symfoni" gemeinsam die grössten Hits der Band aufführte. Bei dem wohl populärsten Song "Tir n`a Noir" kamen dann Jan Toft und Rita Eriksen, die bei der Originalaufnahme des Liedes 1993 mitgewirkt hatten, als Gäste auf die Bühne, um erneut einen Part zu singen. Gänsehaut ist garantiert.... - besonders wenn Rita ihren Part der Maria McKear singt, der Frau, die im Text von ihrem Mann sehr stark vermisst wird.

 In dem Video ist ebenfalls sehr schön zu erkennen, dass die Musiker von Vamp alle mit Herz und Seele dabei sind und mit purer Lust musizieren. Ein absoluter Hochgenuss, den man in Zeiten unzähliger Casting-Shows nur noch selten in dieser Form erleben darf. Also: Unbedingt anschauen, den Sound aufdrehen, die Augen schließen und weit weg träumen - an eine Küste in Irland, Norwegen, Island oder wo auch immer Euer Herz hingehört....

Es gibt sie, aber leider viel zu selten: Songs, die einen tiefen Eindruck bei uns hinterlassen, Stimmungen regelrecht zaubern und manchmal auch unser Leben massiv beeinflussen - in jedem Fall aber mit besonderen Erinnerungen verbunden sind. So geht es uns mit dem Song "Tir n`a Noir" von der norwegischen Band Vamp - für uns die Hymne unserer ständigen Sehnsucht nach Norwegen. Wir waren damals in einem dunklen November in einer Hütte in Südnorwegen, der Kamin prasselte, draußen kündigte sich der erste Schnee an und wir lasen jeder einen skandinavischen Krimi, als plötzlich im Radio auf dem Kanal "Radio Norge" dieses magische Lied kam - voller Fernweh, Melancholie, Sehnsucht und dennoch immer positiv, optimistisch. Wahnsinn !!

Immer wenn wir seitdem diesen Song hören, erfasst uns eine ganz besondere Stimmung und erreicht uns die Emotionalität dieses Stückes erneut. 

Die Band  Vamp (gegründet 1990) besteht heute aus den fünf norwegischen Musikern Øyvind Staveland, Calle Øyvind Apeland, Paul Hansen, Bjørn Berge, Odin Staveland und Tore Jamne. Das Spektrum der Musiker aus Haugesund ist sehr breit und am ehesten einem Mix aus traditioneller norwegischer Musik, Celtic Rockelementen und klassischem Folkrock zuzuordnen.

 

Vamp hat bisher bereits neun Studioalben veröffentlicht und zählt damit zu den populärsten und erfolgreichsten Bands in Norwegen, von der sicher auch noch einiges zu erwarten ist - wir freuen uns bereits darauf und werden jetzt erst einmal wieder "Tir n`a Noir" hören und uns nach Norwegen träumen....

 


 

Lyrics: 

Det e svart novembar, havet knuse mot strand

Ein forliste drøm fra et sommargrønt land.

Men eg huske ennå vakre Mary McKear,

Longt vest i Tir n'a Noir

 

Va du drøm? Va du te? Va du hud? Va du blod?

Eg kan hørra deg le. Eg kan huska eg lo.

Bakom horisontar,

Så forvitra og glir

E du mi,

Mi Mary McKear.

 

Når min rustne kropp går i bakkane tungt

Hørr'eg nåken hviska bakom vintrane ungt:

Kom tebage, venn, ifra kneipar og svir.

Kom igjen te Tir n'a Noir.

 

Kom te hud. Kom te sinn ifra alt så e grått.

Eg ska stryga ditt kinn, gjera blikket ditt blått.

For bak horisontar,

Så forvitra og glir

E eg di,

Di Mary McKear.

 

Så når kvelden komme og eg stilt går ombord,

Og min livbåt blir låra i seks fot med jord,

Seil' eg vest i havet te Mary McKear i

Det grønna Tir n'a Noir.

 

Te drøm og te kinn og ein himmel av trøst

Kor allting e sinn og eg hørre di røst:

Horisontar fins ikkje.

Alt du tar på forblir

Eg e di ,

Di Mary McKear.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0